R4H Player
Link öffnet Die Startseite von R4H.de und den Radioplayer als extra Fenster
R4H - Empfehlungen
Dauphin-Bürodrehstuhl sim-o SM 96135 - Stiftung Warentest - Testsieger
Für Ihre Gesundheit!
Der Bequeme Bürostuhl mit vielen Verstellmöglichkeiten und guter Synchronmechanik. Bietet hohen Sitzkomfort mit guter Rückenabstützung...
PDF Angebot >>
Stiftung Warentest >>
Büromöbel >>
R4H Kinderlieder-CD
R4H Kinderlieder-CD
Lesen Sie mehr >
Freunde & Partner
Dkgd
Radio-funkwerk
Radio-barrierefrei
Bsberlin
Bsnw
Pscberlin
Bsk
Bsbrandenburg
Netzathleten
Djk
Nordcrew-media
Banner-vbrs
Soundafair_banner_150x120
Ot-forum
Medcon
Handicap-sports
Biermann
Dustri-verlag
Wheel-it
Naturheil-magazin
Qualimedic
Pessways-pr
Fgq
Comedverlag
Behringer
Radiostreamer
Fujitsu-siemens
Leunig
Music-store
Sennheiser
Svenbader
Handicap-info
Rehascout
Dfm-logo
Maycom-logo
Hilfsmittelmanager
Vereinsknowhow
Box_barrierefrei_aktuell
Komawach
Optitarif
Bbz
Bsn
Gleichgestellt
Samagazin
Jobmensa
Reifendirekt120x701
Die-moderatorenschule-logo

R4H Buchtipp

War ich nicht tot genug? R4H Buchtipp

Lesen Sie mehr >
 
 

Sport – Emotionen – Erfolge

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

sport-emotionen-erfolge
Am 26. November 2011 in Köln
Der Deutsche Behindertensportverband ehrte die Behindertensportler des Jahres 2011

 

Sport – Emotionen – Erfolge



Der Deutsche Behindertensportverband ehrt die Behindertensportler des Jahres 2011
v.l.n.r.: Gerd Schönfelder, Gesche Schünemann, Maria Kühn, Anna Schaffelhuber
Am 26. November 2011 wurden im Deutschen Sport- und Olympiamuseum in Köln eine Sportlerin, ein Sportler und ein Team zu den “Behindertensportlern des Jahres 2011“ gekürt.

v.l.n.r.:
Gerd Schönfelder, Gesche Schünemann, Maria Kühn, Anna Schaffelhuber

Hier sehen Sie die Sportler die zur Wahl standen als PDF

PDF Download >>

Als Kooperationspartner des DBS war R4H auch in diesem Jahr wieder vor Ort und führte interessante Gespräche und Interviews unter anderem mit:

Bundespräsident a.D. Dr. Horst Köhler
Behindertenbeauftragter Hubert Hüppe
DBS Präsident Friedhelm J. Beucher
Anna Schaffelhuber
Gerd Schönfelder
Heinrich Popow
Birgit Kober

Interview
Eva Luise Koehler

Interview
Andrea Rothfuss

Interview
Gerd Schoenfelder

R4H - im Gespräch mit Bundespräsident a.D. Dr. Horst Köhler

R4H - im Gespräch mit
Bundespräsident a.D. Dr. Horst Köhler

R4H - im Gespräch mit Behindertenbeauftragter Hubert Hüppe

R4H - im Gespräch mit
Behindertenbeauftragter Hubert Hüppe

R4H - im Gespräch mit Anna Schaffelhuber

R4H -
im Gespräch mit
Anna Schaffelhuber

R4H - im Gespräch mit Birgit Kober

R4H -
im Gespräch mit
Birgit Kober



Sitzvolleyball

Behindertensportler des Jahres 2011
Anna Schaffelhuber – Gerd Schönfelder - Team Basketball-Damen

Ehrenpreis für Bundespräsident a.D. Horst Köhler
Köln, 26.11.2011. Anna Katharina Schaffelhuber (Ski-Alpin), Gerd Schönfelder (Ski-Alpin) und die Nationalmannschaft der Basketball-Damen sind am 26.November im Deutschen Sport- und Olympiamuseum in Köln als Behindertensportler des Jahres 2011 geehrt worden.


Der Präsident des Deutschen Behindertensportverbands (DBS), Friedhelm Julius Beucher: „Wir haben eine schon erfolgreiche Nachwuchssportlerin und ein bewährtes Ski-As sowie ein konstantes Team ausgezeichnet. Damit zeigen wir die ganze Breite unseres Behindertensports. Unsere Spitzensportler/innen stehen stellvertretend für die vielen, die unter unserem Dach am Breiten- und Rehabilitationssport teilnehmen.“


Erstmals verlieh der Deutsche Behindertensportverband einen Ehrenpreis an eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die sich in herausragender Weise für den Behindertensport eingesetzt hat. DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher überreichte ihn an Bundespräsident a.D. Horst Köhler. Rund 300 Gäste, darunter Spitzenpolitiker, Sportler, Vertreter aus Gesellschaft und Wirtschaft, Partner und Förderer des DBS sowie Medien, nahmen an der Ehrung der Behindertensportler des Jahres 2011 teil. Zwei Wochen lang konnte im Internet auf den Seiten: dbs-sportlerwahl.de, kicker.de, sport1.de, sportschau.de und zdfsport.de abgestimmt werden. Anschließend bekamen die Fernsehzuschauer noch einmal die Gelegenheit zur online-Abstimmung. Vom 15.11. bis 17.11.2011 stellte das ZDF-Morgenmagazin die nominierten Sportler und Sportlerinnen vor.


Anna Katharina Schaffelhuber holte in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) in Italien dreimal Gold im Slalom, Riesenslalom und der SuperKombination, einmal Silber im TeamEvent und belegte den vierten Platz in SuperG und Abfahrt. Außerdem schaffte die 18-jährige Regensburgerin in diesem Jahr ihr Abitur.


Gerd Schönfelder gewann bei sechs Paralympics- und fünf WM-Teilnahmen insgesamt 30mal Gold. Mit 22 paralympischen Medaillen, davon 16 goldenen, geht er als bisher erfolgreichster Teilnehmer der Paralympics in die Geschichte des Behindertensports ein. Er wurde 2010 als erster deutscher Sportler mit dem Juan Antonio Samaranch IOC Disabled Athlete Award ausgezeichnet und war bereits 2010 Behindertensportler des Jahres. Nominiert für die Behindertensportlerwahl in diesem Jahr wurde Schönfelder aufgrund seiner Erfolge bei der IPC-Weltmeisterschaft im italienischen Sestriere im Januar 2011. Mit zweimal Gold in der Königsdisziplin der Abfahrt und im SuperG sowie dreimal Silber in der Kombi, dem Slalom und im Teamwettbewerb und einer Bronzemedaille im Riesenslalom konnte der 40-jährige Oberpfälzer noch einmal sein Können eindrucksvoll unter Beweis stellen.


Für die Nationalmannschaft der Basketball-Damen um Trainer Holger Glinicki ist der EM-Titel schon fast Routine. Die Spielerinnen absolvieren ein hartes Training, denn die meisten Frauen des Teams spielen im Ligabetrieb der Herren mit, da es in Deutschland keine Frauen-Liga gibt. Sie haben es auch 2011 wieder geschafft, Europameisterinnen im Basketball zu werden. Für viele junge Spielerinnen war es der erste EM-Erfolg ihrer Karriere. Diese Damen bilden die Nationalmannschaft: Mareike Adermann (University of Wisconsin, USA), Nadine Bahr (Hamburger SV), Annabel Breuer (Ulmer Sabres), Britt Dillmann (RSV Lahn-Dill), Heike Friedrich (Mainhatten Skywheelers), Maria Kühn (SV reha Augsburg), Maya Lindholm (Hamburger SV), Marina Mohnen (Köln 99ers), Edina Müller (Hamburger SV), Gesche Schünemann (RSV Lahn-Dill), Johanna Welin (USC München), Annika Zeyen (University of Alabama, USA).
Unterstützt wurde die Veranstaltung „Behindertensportler 2011“ von den Unternehmen Otto Bock HealthCare, Deutsche Telekom, Allianz, Audi, Bahn AG, Deutsche Lufthansa und der Bundesvereinigung Deutscher Apotheker (ABDA)

 

 


 


Heinrich Popow erhält Paralympics-Pass
Im Rahmen der Wahl zum „Behindertensportler des Jahres 2011“ erhielt Leichtathlet Heinrich Popow symbolisch als erstes Mitglied der Deutschen Paralympischen Mannschaft den Paralympics-Pass für London 2012 aus den Händen von DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher. In den kommenden Monaten werden bei ausgewählten Veranstaltungen weitere Exemplare an die Paralympioniken überreicht.

„Erster sein ist immer gut – in diesem Fall empfinde ich es natürlich gleichsam als Ehre, den Auftakt für die Vergabe der Paralympics-Pässe 2012 zu markieren“, sagte Popow, der bei der Weltmeisterschaft 2011 in Christchurch zweimal Gold holte (100m und Weitsprung).

Die Athleten der Deutschen Paralympischen Mannschaft werden seit Vancouver 2010 mit dem Paralympics-Pass ausgestattet. Gedruckt von der Bundesdruckerei ähnelt dieser dem amtlichen Ausweis, fungiert aber nicht als offizielles Reisedokument. Vielmehr enthält die paralympische Ausgabe Informationen rund um die Spiele, mit allen Wettkampfstätten sowie den wichtigsten Terminen und Ansprechpartnern. Außerdem stellen die Wirtschaftspartner des DBS den Sportlern zahlreiche Angebote und Services als Zeichen ihrer Anerkennung und Motivation zur Verfügung. Wie sein Pendant im olympischen Bereich soll der Pass als sichtbares Zeichen für die Zugehörigkeit zur Mannschaft ein stärkeres „Wir“-Gefühl unter den Athleten erzeugen.

„Es freut uns sehr, dass wir die Athleten auch zu London 2012 mit einem Paralympics-Pass im Gepäck auf die Reise schicken können. Möglich machen das in erster Linie unsere engagierten Partner, die sich aktiv mit ihren Angeboten beteiligen. Der Pass ist im besten Sinne ein Vorzeige-Objekt - alle Beteiligten profitieren davon“, sagte DBS-Präsident Beucher.

Der DBS, gleichzeitig Nationales Paralympischen Komitee für Deutschland, ist weltweit der einzige Verband im paralympischen Umfeld, der seinen Athleten in Kooperation mit seinen Partnern ein solches Dokument überreicht.

Quelle: »Deutscher Behindertensportverband (DBS)« www.dbs-npc.de

 

www.dorint.com/koeln Wir danken dem Dorint Hotel Köln für die Gastfreundschaft und den freundlichen Service. www.dorint.com/koeln

Kooperation DBS und R4H

DBS Logo


Kooperation zwischen dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) und» R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe «

Lesen Sie mehr >  
Medienpartner "Berliner Behinderten Zeitung"
R4H - Empfehlung
VW Mobilität und Sicherheit ab Werk
Volkswagen bietet ein ausgereiftes Programm an behindertengerechter Ausrüstung für seine Fahrzeuge.
Lesen Sie mehr >  
Sendeplan
Kooperationssendungen mit

Jeden Montag um 14:00 Uhr

Kooperationssendungen mit
"Barrierefrei im Äther" und
Radio "Funkwerk"

Lesen Sie mehr >
 
R4H ist Mitglied im

Logo Deutsches Ehrenamt

Deutsches Ehrenamt
„WIR HALTEN DEM EHRENAMT DEN RÜCKEN FREI”

R4H ist registriert
R4H ist seit 2004 registriert bei

Logo GEMA und GVL

www.gema.de
www.gvl.de

Host Europe
Health-Media e.V. dankt Host Europe für die Bereitstellung von Webspace

Webhosting by Host Europe