Vorbereitungen für den 3. cSc Langenfeld laufen auf vollen Touren

LANGENFELD (js). Der Countdown läuft. Nur noch ein Monat Zeit bleibt dem Veranstalter, der E + B Weik-Stiftung, für die Vorbereitungen des 3. cSc Langenfeld 2003. Hunderte Sportler warten schon auf dieses große Sportereignis, das am 7. September ab 10:30 Uhr unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Magnus Staehler rund um den Freizeitpark stattfindet.

Gemeinsam rollts heißt das Motto auch in diesem Jahr. Zum dritten Male wird in den Disziplinen Inliner Fun, Rollstuhlfahrer, Rad-Tandem, Mix-Tandem, Handbiker, Rennrolli Inliner Speed (NRW Cup und Junior Cup) in verschiedenen Strecken- und Zeitlängen um den Sieg gekämpft. Ob gehörlos, sehbehindert, blind, geistig behindert, Freizeitsportler, Rollstuhlfahrer, alle sind herzlich willkommen, mitzumachen. Bei den Zeitkriterien versuchen die Sportler, in der zur Verfügung stehenden Zeit, z.B. 40 Minuten, so viele Kilometer wie möglich zu erreichen, erklärt Bernhard Weik. Er habe auch eine Kurzstrecke von 800 m (Inliner Fun und Rollstuhlfahrer) für Kinder ab 6 Jahren vorgesehen.

Neben dem sportlichen Teil des 3. cSc Langenfeld bieten Gruppen und Vereine viele Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, so z.B. ein Spielmobil für Kinder, verschiedene Musikgruppen an der Rennstrecke, die beliebte Räuberpfanne der WFB Langenfeld mit leckeren Bratkartoffeln, selbst gemachte Salate der Behinderten Sport Gemeinschaft, Getränke vom Gehörlosen-Verein, Milchshakes vom Rollstuhlverein und Kaffee und Kuchen vom Schützenverein Langenfeld.

Anmeldungen liegen bisher aus Belgien, Holland und Polen vor, auch viele Spitzensportler des Behinderten-Sports aus dem In- und Ausland nehmen teil, berichtet der Veranstalter. Von Bad Lippspringe über Dortmund, Düsseldorf, Gütersloh, Koblenz, Köln, Paderborn bis Wuppertal und Köln reiche das große Interesse. Die Rennstrecke gehe diesmal über die Langforter Straße (Start und Ziel), Jahnstraße, Zum Stadion und Weißenstein.

Anmelden kann man sich ab sofort über das Internet www.gemeinsam-csc.de, wo es auch weitere Informationen gibt.

Auskünfte erteilt Bernhard Weik über Tel. (02173) 270 233, Fax (02173) 270 232 und E-Mail: .

Die Startgebühr wird jeweils zwei Stunden vor dem Start bei der Entgegennahme Startnummernausgabe bezahlt.

mit herzlichen Grüßen Bernhard Weik

          
Capps und Nocapps machen Sport - Gemeinsam rollt´s in Langenfeld

Beschreibung:
Mitmachen können Capps (Behinderte) und Nocapps (Nichtbehinderte) Teilnehmer:
Rad- Tandem mit Sehbehindertem- Blindem- oder Sehendem- Handbike (Handcycling)
Adaptivbike Rennbike mit oder ohne Behinderung Rollstuhlfahrer Normal oder
Rennrollstuhl Inline Skater Speed- (auch Capps.) Jedermann- Familienlauf- Freizeitsport
- Inliner Fun auch Gehörlose

Am Sonntag den 07.09.2003 wird die integrative Sportveranstaltung mit Teilnehmern aus Polen, Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien und den Niederlande zum 3. mal stattfinden. Dieses Sportereignis wird zum Volksfest im Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderung. Der Arbeitskreis (mit 20 Organisationen) für Menschen mit geistiger Behinderung wird ein zentrales Treffen im Rahmen dieser Sportveranstaltung abhalten. Die Veranstaltung findet rund um den Freizeitpark statt (Langforter Str. 70).

Veranstalter ist die E & B Weik-Stiftung. Stifter und Organisator Bernhard Weik: Das wird keine übliche Sportveranstaltung, wir bieten unseren Teilnehmern und den Besuchern eine Rundumversorgung. Wer zu diesem
sportlichen Ereignis komme, brauche sich um Essen und Trinken nicht zu sorgen. Jeder Starter erhalte außerdem einen Bon im Wert von 6 Euro für Essen und Trinken. Die leckeren WFB-Bratkartoffeln der WFB Langenfeld, mit oder ohne Spiegelei, lassen einem das Wasser im Munde zusammen laufen. Sie werden von WFB-Gruppenleitern in Zusammenarbeit mit dem Verein Freunde und Förderer der WFB Langenfeld zubereitet. Kaffee, Tee und selbst gebackenen Kuchen bietet der Gehörlosen-Sportverein an, wie
Mercedes Dietrich berichtet. Der Verein besorgt auch gekühlte Getränke alles, was so eine Brauerei hat, von Bier über Limo, Cola bis Wasser Ein reichhaltiges Salat-Büffet bereitet die Behinderten-Sportgemeinschaft vor, erzählt Trauke Meike, Vorsitzende dieses Vereins. Alles, was Feld und Garten bieten, wird zu leckeren Salaten verarbeitet. Guten Appetit könne man auch am Grillstand mitbringen, versichert Karl-Heinz Bruser, Vorsitzender des Stadtsportverbandes und 2. Vorsitzender der SGL..
Die Jugendabteilung der SGL wird leckere Würstchen und Koteletts anbieten.

Ziel(e):
Was hat Sie motiviert diese Aktivität zu organisieren? Dass ein Vermögen so viel Erfüllung bedeuten kann hätte ich mir früher nie träumen lassen, wohlgemerkt nicht auf der eigenen Jacht auf Mallorca oder mit dem eigenen Privat Jet zu den Balearen fliegen- (dies hätte ich mir alles leisten Können) sondern die Verwirklichung einer Stiftungsidee. Die Kreativität darf nicht fehlen ( z. B. Gestaltung der Hompage) Künstlerisches empfinden bei den Sport Logo ( Tandem- Handbike- Rolli und Inline Speed Skater) All diese Aufgaben sind so spannend und erfüllend Mein über 23 Jahre aufgebautes Maschinenbau- Unternehmen ging komplett in die Stiftung ein. Mit den Zinsen daraus finanziere ich die Sportfeste.

Ort:
DE, Langenfeld, Langforterstrasse 70

Kontakt Information:
Weik Bernhard, [email protected]

zurück