R4H.de Startseite 24. Jugend-Länder-Cup
 
R4H Player
Link öffnet Die Startseite von R4H.de und den Radioplayer als extra Fenster
R4H - Empfehlungen
Ottobock

Deutsche Bahn
R4H - Mobilitätspartner
VW Mobilität und Sicherheit ab Werk
Volkswagen bietet ein ausgereiftes Programm an behindertengerechter Ausrüstung für seine Fahrzeuge.
Lesen Sie mehr >  
ReifenDirekt.de
ReifenDirekt.de
Freunde & Partner
Dkgd
Radio-funkwerk
Radio-barrierefrei
Bsberlin
Bsnw
Pscberlin
Bsk
Bsbrandenburg
Netzathleten
Djk
Nordcrew-media
Banner-vbrs
Soundafair_banner_150x120
Ot-forum
Medcon
Handicap-sports
Biermann
Dustri-verlag
Wheel-it
Naturheil-magazin
Qualimedic
Pessways-pr
Fgq
Comedverlag
Behringer
Radiostreamer
Fujitsu-siemens
Leunig
Music-store
Sennheiser
Svenbader
Handicap-info
Rehascout
Dfm-logo
Maycom-logo
Hilfsmittelmanager
Vereinsknowhow
Box_barrierefrei_aktuell
Komawach
Optitarif
Bbz
Bsn
Gleichgestellt
Samagazin
Behindertensport
Reifendirekt120x701
Die-moderatorenschule-logo
Juengst-kahlen-rechtsanwaelte-logo
Schottland-fuer-alle

 

24. Jugend-Länder-Cup Schleswig

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Logo von R4HLogo des RBSV

24. Jugend-Länder-Cup 2010

Der 24. Jugend-Länder-Cup fand dieses Jahr in Schleswig statt. (27. bis 30. Mai)

 

R4H war Medienpartner des Wettbewerbs und das Sanitätshaus Pinneberg unterstützte unser Team bei der Produktion der Sondersendungen dazu.

 

Logo des Sanitätshaus Pinneberg

Weitere Informationen zum Sanitätshaus Pinneberg unter www.sanitaetshaus-pinneberg.de


 

Fotostrecke - bitte auf´s Bild klicken

Mannschaftsbild der Judoka


Vorsitzender Wolfgang Tenhagen freute sich als erstes, an diesem so wichtigen Tag für den RBSV-SH, als er morgens aus dem Fenster schaute. Ein wolkenloser, sonniger Himmel war zu sehen. „Das Wetter war unsere größte Besorgnis, weil wir darauf keinen Einfluß hatten.“

Alles andere war bis ins kleinste Detail perfekt organisiert, was einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe und dem Drumherum zur Folge hatte.


Interview mit Friedhelm J. Beucher und Minister Dr. Heiner Garg

Interview mit Friedhelm J. Beucher und Dr. Heiner Garg

Interview mit Sascha Feustel, Sanitätshaus Pinneberg

Interview mit Sascha Feustel, Sanitätshaus Pinneberg

Interview mit Marvin Jost

Interview
mit Marvin Jost

Interview mit Tim Lindner

Interview mit
Tim Lindner

Interview mit Detlev Lütkehoff und Robert Förster

Interview mit Detlev Lütkehoff und Robert Förster

Interview mit Landrat Bogislav-Tessen von Gerlach

Interview mit Landrat
Bogislav-Tessen von Gerlach


R4H -Reporter Lukas C. Müller führte interessante Gespräche und Interviews mit dem Veranstalter, Trainern, Sportlern und den vor Ort anwesenden Politikern Dr. Heiner Garg, Sozialminister des Landes Schleswig-Holstein, Volker Dornquast, Staatssekretär im Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein, Bogislav-Tessen von Gerlach, Landrat des Kreises Schleswig-Flensburg.



Interview mit Volker Dornquast

Interview mit Staatssekretär Volker Dornquast

Interview mit Trainern Frank Hahne und Stefan Axt

Interview mit den Trainern Frank Hahne und Stefan Axt

Interview mit Dopingkontrolleur Dr. Kiefer

Interview mit Dopingkontrolleur Dr. Kiefer

Interview mit Wettkampfrichter Rolf Marquordt

Interview mit Wettkampfrichter Rolf Marquordt

Interview mit Schwimmer Christian

Interview mit dem Schwimmer Christian

Interview mit Organisator Wolfgang Tenhagen

Interview mit Organisator Wolfgang Tenhagen














Friedhlem J. Beucher und Liane Schwarz besiegeln per Handschlag die Kooperation DBS - R4H


Kooperation zwischen dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) und »R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe«


Am 27.Mai 2010, beim Jugend-Ländercup in Schleswig wurde offiziell verkündigt, was zwei Wochen zuvor beim „Paralympicsday“ in Leipzig bereits schriftlich fixiert worden war und DBS Präsident Friedhelm J. Beucher und Liane Schwarz, Vorsitzende des Health-Media e.V., Trägerverein des Projektes »R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe« besiegelten per Handschlag die zukünftige Kooperation DBS > R4H im Medienbereich.

Zukünftig werden in dem R4H Sendeformat »Radio4Handicaps« gemeinschaftliche Sondersendungen über die Aktivitäten des DBS, dessen Landesverbände und deren Sportler und Wettkämpfe produziert und ausgestrahlt.


“ … wir kämpfen gemeinsam für die Sache..!“ (Zitat Friedhelm J. Beucher)


„Ich wünsche dem Radio für Handicaps weiterhin dieses Engagement, auch dieses Bohren von dicken Brettern und auch das Nicht-aufgeben, wenn es mal irgendwo mal nicht klappt, oder wenn Verbände in ihren Strukturen so unbeweglich sind und, es ist einfach schön, mit welchem Idealismus, aber auch mit welcher Professionalität Sie das machen.
Ein tolles, engagiertes Team, das hier Radio für unsere Zielgruppen und darüber hinaus macht. Kompliment für Ihre Sendungen und ich freue mich, dass ich hier und heute auf dem Infostand des Deutschen Behindertensport Verbandes die Kooperationsvereinbarung mit Ihnen unterschreiben konnte, die Kooperation zwischen dem Deutschen Behinderten Sportverband und Radio R4H. Wir kämpfen gemeinsam für die Sache, die Leistungen unserer Athleten in den Mittelpunkt zu stellen und zu beweisen, was sie alles können.“


“ Es kommt zusammen, was zusammen gehört! “ (Zitat Liane Schwarz)


„Das R4H Team freut sich sehr, dass nach ausführlichen Vorgesprächen und Verhandlungen nun ein Schulterschluss DBS > R4H stattfindet, der von allen Beteiligten als großer Zugewinn gewertet wird“, so die Vereinsvorsitzende Liane Schwarz.


DBS Präsident F.J. Beucher ergänzte:
„Die Kooperation mit R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe kann genau diese Lücke mithelfen zu füllen, die wir immer wieder nach paralympischen Spielen haben: Regelmäßig über den Sport für Menschen mit Handicap zu berichten. Ganzjährige und vor allem regionale Berichterstattung hilft, dass der Sport von Menschen mit Behinderung nicht nur alle zwei Jahre bei den Paralympics stattfindet, sondern von Montags bis Sonntags; in einer Halle, auf einem Sportplatz, in einem Schwimmbecken oder im Winter in den Bergen.
R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe arbeitet sehr professionell und man mag gar nicht glauben, dass dahinter „nur“ ehrenamtliche Mitarbeiter stehen. Für den deutschen Behindertensportverband sehe ich es als Präsident als eine Bereicherung an, mit einem solchen, so engagierten Team zukünftig offiziell und intensiv zusammenzuarbeiten.“

 




Der RBSV S-H freute sich als Ausrichter dieser Veranstaltung auf 350 Sportler, Betreuer und Wettkampfhelfer.

Der Jugend-Länder-Cup der Deutschen Behinderten-Sportjugend (DBSJ) ist ein Vergleichskampf zwischen den jugendlichen Sportlern der einzelnen Landesverbände des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) e.V., zugleich auch National Paralympic Committee (NPC) Germany. Er wird in den Sportarten Judo, Leichtathletik, Schwimmen und Tischtennis durchgeführt.


Schwimmwettkampfhalle beim Jugend-Länder-Cup

Voller Einsatz bei den Judowettkämpfen

Zielsetzung ist es, die Vielseitigkeit der jungen Sportler zu fördern und sie auf leistungsorientiertes Sporttreiben vorzubereiten. Der Wettkampf soll Anreiz sein, weiter Sport zu treiben und Freude am Wettkampfsport wecken.


Wettkämpfe in der Tischtennishalle beim Jugend_Länder-Cup

Wettkampf der paralympischen Nachwuchsschwimmer



Außerdem bietet er die Möglichkeit der Sichtung für zukünftige Leistungskader in den Sportarten Leichtathletik, Schwimmen und Tischtennis

 

Leistungsorientierte Jugendliche sollen im Wettkampf weiter gefördert werden und durch die Nominierung/Auswahl über Vorbereitungslehrgänge in ihrer Ländermannschaft einen Ansporn erhalten.


Die Eröffnungsreden aus Politik und den Verbänden

Gruppenbild der Verantwortlichen mit Health-Media e.V.

Es gilt für die jugendlichen Sportler einen Anreiz zu schaffen, solange ihren Sport zu treiben, bis sie vielleicht in einen DBS-Kader berufen werden.


Wer sich näher informieren möchte, um was es bei der Veranstaltung geht, wirft einen Blick ins

aktuelle Regelwerk.



Weitere Infos finden Sie unter: www.rbsv-sh.de

 

Nähere Informationen zum Sanitätshaus Pinneberg finden Sie als PDF Download >


Größere Kartenansicht
Sendeplan
Kooperationssendungen mit

Jeden Montag um 14:00 Uhr

Kooperationssendungen mit
"Barrierefrei im Äther" und
Radio "Funkwerk"

Lesen Sie mehr >
 
Kooperation DBS und R4H

DBS Logo


Kooperation zwischen dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) und» R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe «

Lesen Sie mehr >  
R4H ist Mitglied im

Logo Deutsches Ehrenamt

Deutsches Ehrenamt
„WIR HALTEN DEM EHRENAMT DEN RÜCKEN FREI”

R4H ist registriert
R4H ist seit 2004 registriert bei

Logo GEMA und GVL

www.gema.de
www.gvl.de

Host Europe
Health-Media e.V. dankt Host Europe für die Bereitstellung von Webspace

Webhosting by Host Europe